Sparplan für eine Tagesgeldkonto

Tagesgeld Sparplan einrichten

Bei einem Tagesgeldkonto handelt es sich nicht nur um eine kurzfristige Geldanlage, sondern man kann das Tagesgeldkonto auch gezielt zum Sparen verwenden. Viele Kreditinstitute bieten ihren Kunden sogenannte Sparpläne an. Dies ermöglicht dem Kunden sein Geld regelmäßig zu sparen. Der Vorteil eines solchen Sparplans besteht darin, dass der gewünschte Sparbetrag automatisch vom Konto abgebucht wird und auf das Tagesgeldkonto gutgeschrieben wird. Das ermöglicht dem Kunden ohne viel Aufwand einen monatlichen Betrag zu sparen. Da die Gutschrift auf ein Tagesgeldkonto erfolgt, bleiben die Vorteile eines Tagesgeldkontos wie zum Beispiel tägliche Verfügbarkeit und attraktive Zinsen weiterhin bestehen. Um sein bestes Tagesgeldkonto zu finden, sollte man sich mithilfe eines Online-Vergleichs schlau machen um sein bestes Konto zu finden.
Der Sparplan lässt sich meist sehr einfach im Online-Portal der Tagesgeld-Bank einrichten. Dazu gibt es meist einen Punkt Sparplan oder auch Zahlungsverkehr. Dort lässt sich mit wenigen Mausklicks ein solcher Sparplan einrichten. Dazu werden lediglich die ein paar Felder (Name, IBAN, Betrag, Turnus) ausgefüllt werden. Ist dies geschehen, ist der Sparplan eingerichtet und startet am eingetragenen Datum.

Sparplan
Da nicht jede Bank solch eine Option anbietet, besteht jedoch eine Alternative Möglichkeit welche bei jedem Anbieter funktioniert. Dazu wird auf dem Konto, von welchem der Sparbetrag abgebucht werden soll, ein Dauerauftrag für eine Überweisung eingerichtet. Dort wird als Zielkonto das Tagesgeldkonto eingetragen. Benötigt wird hierbei Name, IBAN, Betrag und der Turnus wie oft der Dauerauftrag ausgeführt werden soll. Mit einem weiteren Klick ist der Dauerauftrag angelegt und fungiert ähnlich wie ein Sparplan.
Möchte man den Sparplan ändern, kann man dies meist sehr einfach über das Online-Portal der Tagesgeld-Bank machen. Dazu geht man in das Menü, in welchem man den Sparplan angelegt hat. Dieser sollte nun dort in einer Liste erscheinen. Entweder man kann diesen direkt bearbeiten und wie gewünscht abändern oder man muss diesen komplett löschen. Im Zweiten Fall, muss der Sparplan dann erneut mit den abgeänderten Werten angelegt werden. Bei einem Dauerauftrag ist dies ähnlich. Dort kann der Dauerauftrag in der Regel angepasst werden. Meist ist es dort also mit ein paar Klicks erledigt, falls man zum Beispiel seinen Sparbetrag ändern möchte.
Der Unterschied zwischen Dauerauftrag und Sparplan besteht einzig und allein nur darin, dass der Sparplan wie eine Lastschrift fungiert und der Dauerauftrag aktiv vom Girokonto aus wie eine Überweisung agiert. Das Ergebnis ist im Endeffekt jedoch immer dasselbe. Welche Variante Sie bevorzugen, hängt von Ihrer persönlichen Vorliebe ab.

Findest du unsere Seite gut?
Melde dich noch heute für unseren Newsletter an und erhalte regemäßig News rund um das Thema Finanzen für Kinder!