Tagesgeldkonto für Kinder

Ein Tagesgeldkonto zeichnet sich durch flexible und attraktive Zinsen aus. Man kann täglich über sein Guthaben verfügen. Es besteht also kein Pflicht das Geld über eine bestimmte Laufzeit anzulegen. Der Zinssatz kann allerdings variieren und sich täglich ändern. Der Zinssatz gilt meist ab dem ersten Euro. Oft ist allerdings der Zinssatz in der Höhe der Summe begrenzt. Das bedeutet aber zum Beispiel 100.000 Euro gilt ein geringerer Zinssatz.

Das Tagesgeldkonto als Geldanlage für Kinder

Wer Geld für sein Kind oder Enkel regelmäßig sparen möchten, ist mit einem Tagesgeldkonto sehr gut bedient. Trotz der Möglichkeit, dass sich der Zinssatz täglich ändern kann, ist das Tagesgeld zum Sparen für Kinder geeignet. Der Vorteil liegt auf der Hand. Auf das Konto kann jederzeit eine Einzahlung auf das Ersparte gutgeschrieben werden. Dieses wird sofort mit den meist attraktiven Zinsen verzinst. Bei einer Festgeldanlage müsste man ggfs. zuerst eine bestimmte Summe sparen, bevor man dies lukrativ anlegen möchte. Für die Vorbereitung auf eine Festgeldanlage, eignet sich ein Tagesgeldkonto ebenso. Denn das Tagesgeldkonto bietet höhere Zinsen als wenn das Geld auf einem Girokonto geparkt ist. Dank der gesetzlichen Einlagensicherung in Deutschland ist das Geld bis zu 100.000 Euro zu 100% abgesichert. Wer unter diesem Betrag bleibt, ist demnach auf der sicheren Seite. Ein Tagesgeldkonto hat neben der Sicherheit bei einer Bankenpleite den weiteren Vorteil, dass es keinen Kursschwankungen unterliegt, ein Verlust ist bei dieser Geldanlage demnach nicht möglich.

Findest du unsere Seite gut?
Melde dich noch heute für unseren Newsletter an und erhalte regemäßig News rund um das Thema Finanzen für Kinder!